WM Quali 2018


Die WM Quali 2018 steht vor der Tür und Deutschland als Titelverteidiger hat eine scheinbar lösbare Aufgabe zu bewältigen, denn es hätte durchaus schlimmer, besser gesagt, schwerer kommen können. Dabei trifft das Team von Bundestrainer Joachim Löw in Gruppe C auf Tschechien, Nordirland, Norwegen, Aserbaidschan und San Marino. Grundsätzlich kann man sagen, dass wir eine durchaus einfache Gruppe haben und die Gegner allesamt zu bezwingen sind, aber ein Spaziergang wird es trotzdem nicht. Aber immerhin bleiben uns z. B. Spanien und Italien in der WM Quali 2018 erspart, die aber in der Gruppe G direkt aufeinander treffen.

Wer qualifiziert sich direkt für die WM? In den neun europäischen Gruppen qualifizieren sich jeweils die Sieger direkt für die WM, dann bestreiten die acht besten Gruppenzweiten die Playoff-Partien im November 2017. Die daraus hervorgehenden vier Sieger sind ebenfalls für die WM in Russland qualifiziert. Ausgelost werden die einzelnen WM Gruppen im Dezember 2017. Die Endrunde der WM findet dann vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 in elf russischen Städten statt. Das Eröffnungsspiel und das Finale der WM 2018 wird in Moskau ausgetragen.

Schauen wir uns die einzelnen Gruppen der WM Quali 2018 etwas genauer an:

Gruppe A: Niederlande, Frankreich, Schweden, Bulgarien, Weißrussland, Luxemburg
Gruppe B: Portugal, Schweiz, Ungarn, Färöer, Lettland, Andorra
Gruppe C: Deutschland, Tschechien, Nordirland, Norwegen, Aserbaidschan, San Marino
Gruppe D: Wales, Österreich, Serbien, Irland, Moldau, Georgien
Gruppe E: Rumänien, Dänemark, Polen, Montenegro, Armenien, Kasachstan
Gruppe F: England, Slowakei, Schottland, Slowenien, Litauen, Malta
Gruppe G: Spanien, Italien, Albanien, Israel, Mazedonien, Liechtenstein
Gruppe H: Belgien, Bosnien-Herzegowina, Griechenland, Estland, Zypern
Gruppe I: Kroatien, Island, Ukraine, Türkei, Finnland

Spielplan Gruppe C mit Deutschland

Sonntag, 04. September 2016 – 18:00 Uhr

San Marino 0-1 Aserbaidschan

Sonntag, 04. September 2016 – 20:45 Uhr

Norwegen 0-3 Deutschland
Tschechien 0-0 Nordirland

Samstag, 08. Oktober 2016 – 18:00 Uhr

Aserbaidschan 1-0 Norwegen

Samstag, 08. Oktober 2016 – 20:45 Uhr

Deutschland 3-0 Tschechien
Nordirland 4-0 San Marino

Dienstag, 11. Oktober 2016 – 20:45 Uhr

Deutschland 2-0 Nordirland
Norwegen 4-1 San Marino
Tschechien 0-0 Aserbaidschan

Freitag, 11. November 2016 – 20:45 Uhr

San Marino 0-8 Deutschland
Nordirland 4-0 Aserbaidschan
Tschechien 2-1 Norwegen

Sonntag, 26. März 2017 – 18:00 Uhr

Aserbaidschan – Deutschland
San Marino – Tschechien

Sonntag, 26. März 2017 – 20:45 Uhr

Nordirland – Norwegen

Samstag, 10. Juni 2017 – 18:00 Uhr

Aserbaidschan – Nordirland

Samstag, 10. Juni 2017 – 20:45 Uhr

Deutschland – San Marino
Norwegen – Tschechien

Freitag, 01. September 2017 – 20:45 Uhr

Tschechien – Deutschland
Norwegen – Aserbaidschan
San Marino – Nordirland

Montag, 04. September 2017 – 18:00 Uhr

Aserbaidschan – San Marino

Montag, 04. September 2017 – 20:45 Uhr

Deutschland – Norwegen
Nordirland – Tschechien

Donnerstag, 05. Oktober 2017 – 18:00 Uhr

Aserbaidschan – Tschechien

Donnerstag, 05. Oktober 2017 – 20:45 Uhr

Nordirland – Deutschland
San Marino – Norwegen

Sonntag, 08. Oktober 2017 – 20:45 Uhr

Deutschland – Aserbaidschan
Norwegen – Nordirland
Tschechien – San Marino

Aktuelle Tabelle nach dem vierten Spieltag